Hoffnung auf Kirschblüten

by - Februar 09, 2015



Hoffnung auf Kirschblüten

Originalausgabe
Reihe: Band 4
Genre: Romance 
Autor: Katrin Koppold 
Verlag: Aurelius Verlag 
Seiten: 350
Kaufen?







Klappentext 

Mia fährt vor Weihnachten mit gebrochenem Herzen und einem Bolzenschneider im Gepäck nach Paris. Dort möchte sie das Liebesschloss durchtrennen, das sie ein paar Wochen zuvor mit Ric an einer der vielen Brücken befestigt hat - doch an welcher? Als Mia dem geheimnisvollen Noah begegnet, der sie zu den schönsten Plätzen der Stadt führt, wird ihre Suche fast zur Nebensache. Doch noch hat sie mit der Vergangenheit nicht abgeschlossen. Bittersüß und berührend – Ein Buch über Abschied und Neubeginn, über Loslassen und Festhaltenwollen und eine Liebeserklärung an eine der schönsten Städte der Welt!



Rezension 

Erster Satz: Ich hatte nicht erwartet, mich nach meinem Tod im Himmel wiederzufinden. 

Mia und ihr Freund Ric erleiden einen schlimmen Autounfall und als Mia schließlich im Krankenhaus erwacht ist alles anders. Sie steht vor einem Neubeginn in den sie eher hineinstolpert, als erhobenen Hauptes schreitet. Um endlich wieder aufzuatmen und Rick zu vergessen, beschließt die junge Frau kurzerhand nach Paris zu fahren und dort bei einer Freundin ihrer Schwerter unterzukommen. Doch dass in der Stadt der Liebe nicht nur neue Freunde und bezaubernde Orte, sondern auch der geheimnisvoller Noah warten, hätte sie wohl nicht erahnt…

Hoffnung auf Kirschblüten ist der 4. Band aus Katrin Koppolds Sternschnuppenreihe und mal wieder bin ich Quereinsteigerin und kenne die drei Vorgänger nicht. Schwierigkeiten hat mir dieser Umstand aber keine bereitet, denn zu Beginn des Buches wird man erstmal mit Mias derzeitiger Familiensituation konfrontiert, bei der sich im Laufe der Reihe so einiges verändert hat. So lernt man Mias Schwestern, die Protagonistinnen der Reihenvorgänger, und den Rest des lustigen Klans kennen und lieben. In mir weckte die aufkeimende Sympathie zu all den unterschiedlichen Charakteren sofort die Lust, auch zu den verbleibenden Büchern der Reihe zu greifen. 


Draußen vor dem Fenster tanzten Schneeflocken vor dem fahlen Mondlicht auf und ab und das erste Mal seit einer Woche stieg so etwas wie Hoffnung in mir auf. 

Mit Mia selbst, kam ich allerdings nicht so gut klar. Eine wilde Vergangenheit liegt hinter ihr, doch von dieser merkt man gar nichts. Der Unfall scheint die Protagonistin also sehr mitgenommen zu haben und man erfährt während des Lesens auch, dass sich Mia für ihre große Liebe Rick verändert hat - für mich ein NoGo für eine erwachsene, selbstbewusste Frau! In Wahrheit scheint sich also die richtige Mia ein wenig verloren zu haben. Doch auch wenn sie während ihrer kleinen Reise immer mehr zu sich selbst zurückzufinden scheint, war sie mir zu sehr von Vorurteilen bestimmt, handelte überstürzt und in gewissen Situationen beinahe selbstsüchtig. Noah hingegen konnte mich überraschen. Denn auch wenn er ein sehr ruhiger Typ ist und mit Worten eher sparsam umgeht, weiß er doch zu verzaubern. Er wird zu Mias Stadtführer und zeigt ihr die schönsten Orte seiner Heimatstadt Paris, ganz ohne die typischen „Touristenfallen“. Seinen Charakter umgibt auch das eine oder andere Geheimnis, dass es für Mia zu lüften gilt. Nebencharaktere wie Nina, der quirlige Vincent oder Cloude mit seinem riesigen, vierbeinigen Begleiter haben der Geschichte nochmal so richtig Schwung verliehen und den Wohlfühlfaktor mitreingebracht.

Auch für Liebhaber der französischen Hauptstadt, oder solche die es noch werden wollen, ist das Buch wohl ein Geheimtipp. Denn obwohl ich noch nie in Paris gewesen und auch kein so großer Fan der Stadt bin, wurde ich auf eine wunderschöne Reise mitgenommen, die mir einige geheime Plätzchen vor Augen geführt hat und mich meinen Koffer packen lassen wollte. Trotz all dieser sehr guten Anführungen zog mich die Geschichte nicht wie erhofft in ihren Bann. Ich glaube, dass es wohl hauptsächlich an Mia lag, dass ich dem Büchlein "nur" drei Kolibris geben kann, was ich zwar fair, aber gleichzeitig auch schade finde. Deshalb möchte ich das Buch trotzdem empfehlen, vielleicht springt ja bei euch der Funke mit Mia über. ;) Weiter lesen werde ich auf jeden Fall, denn Sehnsucht nach Zimtsternen {Band 3} schlummert schon auf meinem SUB... 


Cover 

Das Cover ist ein wunderschöner roter Scherenschnitt, der mich gleich für sich begeistern konnte. 


Fazit 

Eine süße Liebesgeschichte vor einer wunderschönen Kulisse! Leider bin ich mit Protagonisin Mia nicht warm geworden, doch Fans der Reihe und solche die es noch werden wollen, sollen sich nicht abschrecken lassen und die Fahrt nach Paris wagen!

3 von 5 Kolibris

 

Vielen Dank an Lovelybooks, den Aurelius Verlag und die Autorin für dieses Rezensionsexemplar!


You May Also Like

4 Dünger dagelassen

  1. Huhu Nina,
    ich war auch Quereinsteigerin bei Band 3, d.h. Band 1, 2 und 4 kenne ich noch nicht. Fand ich aber auch nicht schlimm. Die anderen Bände habe ich bereits auf die Wunschliste gesetzt. Schade, dass dich das Buch nicht ganz so gut gefallen hat und hoffe dir gefallen die anderen Bände besser :)

    Liebe Grüße, Ela <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Ella! :)

      Na da werd ich mir gleich deine Rezi zu Band 3 raussuchen! ;)
      Das Buch wartete ja schon auf meinem Nachtkätchen.

      ♥♥♥

      Löschen
  2. Gerade habe ich auch ein Buch zu Heiligabend gelesen, das am Ende in Paris, der Stadt der Liebe mündet, aber es klingt als habe es dich trotzallem nicht ganz so überzeugen können...
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh toll, welche Geschichte war es denn?
      Und hat dir das Buch gefallen?

      ♥♥♥

      Löschen