Nach dem Sommer

by - Februar 07, 2015



Nach dem Sommer 

Originaltitel: Shiver 
Reihe: Band 1
Genre: Jugenbuch, Fantasy 
Autor: Maggie Stiefvater 
Verlag: script5 
Seiten: 424  
Kaufen?






Klappentext 

Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren - und mir ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf. Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen - bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt. Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher - und mit ihm den endgültigen Abschied.


Rezension 

Erster Satz: Ich erinnere mich, wie ich im Schnee lag, ein kleines, warmes Bündel, das langsam kälter wurde. 

Grace wohnt in Mercy Falls, einer kleinen Stadt die einige Geheimnisse birgt. Denn im Wald hinter ihrem Haus lebt ein Rudel Wölfe, die sie nur im Winter, wenn die Temperaturen fallen, beobachten kann. Einer von ihnen, der Wolf mit den goldgelben Augen, fasziniert sie besonders. Als plötzlich einer von Grace Mitschülern von den Wölfen getötet wird, startet eine Hetzjagd auf die Tiere. Für Grace lichtet sich zum selben Zeitpunkt das große Geheimnis um „ihre“ Wölfe und ihre gerade erst gefundene, bittersüße Liebe schwebt in großer Gefahr… Wenn ich ein einziges Adjektiv verwenden dürfte um dieses Buch zu beschreiben, dann wäre es: Still. Denn Nach dem Sommer ist eine sehr ruhige Geschichte, die mit atmosphärischen Beschreibungen und einer tiefgehenden Liebe überzeugen möchte. An Action ist da nicht zu denken und auch die Spannung hält sich sehr zurück. Ich bin der Überzeugung, dass man einfach in Stimmung sein muss, ein sehr sanftes Buch zu lesen um von diesem Roman gepackt werden zu können. Denn verzichtet man auf Nervenkitzel und rasanten Fortschritt, dann kann man sich zurücklehnen und einfach genießen. 

Ein kühler Windhauch fuhr ihm durchs Haar und ließ einen Schauer goldener Blätter rings um ihn niederregnen. Sam streckte die Hände aus und versuchte, sie aufzufangen. [...] "Für jedes bekommt man einen glücklichen Tag, wusstest du das?" - Sam 

Grace und Sam sind zwei Protagonisten die auf eine sehr einzigartige Weise miteinader harmonieren. Grace ist ehrgeizig und eher nüchtern. Sie liebt Zahlen und Ordnung. Trotzdem steckt in ihr noch das 17-jährige Mädchen, das manchmal etwas naiv ist, sich sehr danach sehnt verstanden und geliebt zu werden und irgendwo hineinpassen möchte. Denn in ihrer Familie und ihrem Freundeskreis fühlt sie sich manchmal sehr einsam, was ihr zu ihrem sehr selbstständigen Wesen verholfen hat. Sam ist ein sehr schüchterner Held, der manchmal auch unsicher auftritt. In den entscheidenden Momenten rafft er sich allerdings auf, ist entgegenkommend, sanft und auch mutig. Die beiden Protas sind im Grunde also sehr süß, für meinen persönlichen Geschmack aber einfach ein wenig zu ruhig und unscheinbar. Trotzdem mochte ich die beiden. Auch die Nebencharaktere fand ich okay und das obwohl sie sich so einiger Klischees bedienen. Besonders hervorgehoben hat sich für mich nur Beck, dessen Entscheidungen zwar fragwürdig sind, ihn aber umso menschlicher erscheinen lassen. Kurz wünschte ich mir, er wäre nur ein ganz normaler Junge.... Doch das war er nicht. Er war so vergänglich wie ein Schmetterling im Herbst, der den ersten Frost nicht überleben würde. - Grace Maggie Stiefvaters Schreibstil lädt förmlich dazu ein, sich in eine warme Decke zu kuscheln und einfach mal zu entspannen. Das Buch ist also sehr flüssig zu lesen, wenn es auch an Spannung fehlt und dadurch teilweise auch sehr langatmig daher kommt. Trotzdem hatte ich das Gefühl unterhalten zu werden und das Ende riss für mich dann noch so einige Schwächen im Mittelteil heraus, da es mich sehr gespannt auf den Folgeband Ruht das Licht gemacht hat. 

Cover 

Das Cover finde ich wirklich super schön. Wenn man das Buch in Händen hält, schimmert der Umschlag perlmutartig. Die verwaschenen Ränder und die schöne Wahl der Farben, lassen mich denken ich bin mit Grace und Sam in ihrem goldenen Herbstwald. Ein Traum! 

Fazit 

Ein schöner Auftakt, wenn er auch sehr ruhig ist. 
Romantikfans werden auf jeden Fall auf den Geschmack kommen!


 
3 von 5 Kolibris

 

You May Also Like

7 Dünger dagelassen

  1. Das Buch ist wirklich richtig ruhig und beim ersten Band habe ich mich nicht ganz und gar darauf eingelassen, aber als ich es dann tat, fand ich die Trilogie sagenhaft. :) Ganz anders als andere Bücher, aber doch ähnlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Deniz!

      Ich hoffe, ich schaffe es in Band 2 dann auch so richtig einzutauchen und loszulassen. In Band 1 war das noch ein wenig ungewöhnlich, doch jetzt weiß ich ja auf was ich mich einlasse. ;) Schön, dass dir die Trilogie so gut gefallen hat!

      ♥♥♥

      Löschen
  2. Huhu Nina, (da war ich vorher auf dem Blog einer Sarah und schon rutscht mir ein falscher Name raus. Ich hoffe du kannst mir verzeihen, ich werde wirklich alt!!!)

    endlich mal jemand den das Buch auch nicht so begeistern konnte :-) Wie du schon geschrieben hast, es passiert nicht viel und das Buch ist an einigen Stellen doch sehr langweilig.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Sandra! :)

      Ach nein ich nehm dir das nicht übel, schließlich ist mir sowas zugegebenermaßen auch schon passiert. ;)

      Ja das war wirklich etwas schade, da viele sehr von den Büchern schwärmen und ich dann ...naja...etwas gaaanz anderes erwartet habe. :3 Aber im Grunde muss man sich wohl wirklich einfach drauf einlassen und ich hoffe, in Band 2 gelingt mir dass dann auch. :) Hast du weiter gelesen? Und wenn ja, wie ging es dir mit den Folgebänden?

      ♥♥♥

      ♥♥♥

      Löschen
    2. Huhu liebe Nina :-)))

      da bin ich ja beruhigt ;-)

      Ja, ich habe weitergelesen. Band 2 war auch nicht so meins. Für mich war Band 3 der beste Teil der Reihe! Willst du weiterlesen?
      "Schimmert die Nacht" muss ich aber trotzdem lesen. Cole und Isabel waren die besten in der Reihe :-D

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hallo :)
    Na da bin ich schon umso gespannter auf das Buch. Ich hab es grad bei meinem Gewinnspiel gewonnen (nachdem es schon ewig auf meiner Wunschliste stand) und hoffe es kommt bald an, da ich grad so viel Zeit zum lesen habe. Deine Rezi ist aber echt gut geworden :)

    Liebste Grüße, Krissy
    <33

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Krissy! :)

      Herzlichen Glückwunsch!! Ich bin schon gespannt, was du zu der Story sagen wirst und ob es dir ähnlich ergeht, oder du dich gleich an das Tempo gewöhnst.

      Hach ich beneide dich um die Zeit zum Lesen! *-* :P
      Ich hoffe, du schaffst alle Bücher die du dir vorgenommen hast. :)
      Vielen Dank ♥

      ♥♥♥

      Löschen