Let's Talk About #9

by - Juli 24, 2016

...ist ein neues Format in dem ich euch sonntags über Themen berichte die mich gerade bewegen, oder interessante Entdeckungen vorstelle, die ich gerade gemacht habe. Hin und wieder schleichen sich vielleicht auch ein paar kreative Werke von mir hinzu. Meist geht es aber auch hier um Bücher. Lasst euch einfach überraschen. ;)


Wenn man sich als Leser über Verlage ärgern muss...



Hallo liebe Lesemäuse!

Sicher bin ich nicht die Einzige unter den Lesern und Bloggern, die sich schon mal über dieses Thema geärgert und ausgelassen hat. Heute möchte aber auch ich meine Enttäuschung kundtun:
Immer häufiger fällt mir auf, dass Verlage plötzlich Format, Cover oder Titel einer Reihe vollkommen verändern. Auch werden Geschichten, die aus dem Englischen übersetzt wurden, unnötig aufgeteilt und aus einem Band plötzlich fünf. Da frage ich mich nur:
Was soll das? ...und... Hat sich dabei tatsächlich jemand etwas gedacht?


Änderung der Gestaltung

Sehr gefreut habe ich mich, als ich in der Verlagsvorschau von Randomhouse die Fortsetzung des Fantasyromans Die Fäden der Zeit entdeckt habe. Nur habe ich diese als solche zuerst gar nicht erkannt. Wieso? Nicht nur der Titel der Reihe, sondern die gesamte Gestaltung wurde total verändert und das nicht zum Besseren wie ich finde. Darüber bin ich so enttäuscht, dass ich meine deutsche Ausgabe wohl weggeben und mir die englischen Originale zulegen werde.




Ein weiterer Fall solcher drastischer Veränderungen ist zum Beispiel auch die Angelfall Reihe. Sehr lange mussten Leser auf die Fortsetzung von Band 1 warten, jetzt ist sie endlich da. Allerdings im Taschenbuchformat und mit einem ganz anderen Cover. Als kleiner Trost, wurde zwar Band 1 auch nochmal im neuen Format und mit neuer Gestaltung verlegt, aber was tut man jetzt mit seiner Hardcoverausgabe?



Änderung Nummer 3 die ich gefunden habe, betrifft die Unsterblich Reihe von Julie Kagawa.
Die ersten beiden Bände der Trilogie erschienen als Hardcover. Das lang ersehnte Finale der Reihe allerdings auch wieder als Taschenbuch mit Coveränderung. Ein Glück, habe ich die Reihe noch nicht zu Hause gehabt und mir nun gleich die neue Version besorgt. Ansonsten wär ich wohl an die Decke gegangen.^^





Endloses Aufteilen

Gibt es eigentlich noch irgendjemanden da draußen, der noch nichts von Game of Thrones / Das Lied von Eis und Feuer gehört hat? Ich glaube nicht. ;) Im Original gibt es derzeit 5 Bände, die die Geschichte von Westeros erzählen. Im Deutschen - haltet euch fest - 10 Bücher, also die doppelte Anzahl. Liest man die Bücher im Original, steigt man als Konsument also eindeutig günstiger aus und das nicht nur, weil englische Bücher grundsätzlich billiger sind, sondern einfach weil man nicht so viele davon braucht. Dazu könnt ihr noch mehr bei der lieben Elli von wortmagie lesen.





So sehr ich die Verlage für ihre harte Arbeit und das veröffentlichen toller Geschichten auch schätze, solche Vorfälle ärgern mich trotzdem tierisch. Wie steht ihr zu diesem Thema?

Ärgert ihr euch auch über solche Dinge
oder sind euch solche Veränderungen und Aufteilungen schnuppe?


You May Also Like

13 Dünger dagelassen

  1. Hallo Nina, :)
    mich regt so was auch auf. Das sieht überhaupt nicht schön aus im Regal. Und ich finde meistens auch, dass die erste Variante viel schöner ist als die neue.
    Ich muss aber auch sagen, dass ich bei Angelfall froh bin, dass der zweite Teil überhaupt auf Deutsch erscheint. Das stand ja lange in den Sternen. Das regt mich nämlich mehr auf: Dass eine Reihe angefangen wird, dann aber nicht weiter übersetzt wird, auch wenn sie, wie ich es beim Fall von Angelfall mitbekommen habe, sehr gut gelaufen ist. Da kann ich dann mit einer Veränderung besser leben, auch wenn das natürlich total schade ist.

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  2. Sowas nervt mich auch total und das ist mit ein Grund, weshalb ich immer mehr aufs Englisch umsteigen möchte. Da hat man das Problem viel seltener und riskiert außerdem nicht, dass eine Reihe einfach nicht mehr zu Ende übersetzt wird. Zum Glück hänge ich aber sowieso immer sehr hinterher, weshalb ich von deinen genannten Reihen auch noch keine angefangen habe und über Coverwechsel etc meistens schon vorher Bescheid weiß.
    Bei der Game of Thrones Reihe finde ich das auch schrecklich. Ich habe mir den englischen Schuber mit 5 Bänden für 16!! Euro gekauft, für den Preis bekommt man im deutschen nur einen halben Band! Also das ist ganz eindeutig Geldmacherei und stört mich extrem. Vor allem da die Bücher schon ziemlich komplex sind und man da schon super viel Zeit aufbringen muss, um sie auf englisch zu lesen. Das gleiche gibts ja auch bei den Black Dagger Büchern, die jetzt aber wenigstens noch mal neu aufgelegt werden, diesmal dann in den "Doppelbänden", die den englischen Büchern entsprechen.
    Also generell kann ich natürlich nachvollziehen, wenn ein Buch nur noch als Taschenbuch und nicht mehr als Hardcover erscheint, aber da könnte man wenigstens die Cover beibehalten, wenn das Format schon nicht mehr passt.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nina,
    also erstmal muss ich mich hier ja mal kurz in Schwärmereien über dieses süße Hundefoto ergehen. Gott, ist der niedlich! :o)

    Jetzt aber zu deinem Artikel. Ich glaube es würde mich nicht so stören,wenn ich im Regal unterschiedliche Bände stehen hätte. Obwohl es natürlich schöner ist, wenn die Reihen gleich aussehen. Was mich hingegen schon viel mehr stört ist die Tatsache, dass ich als Konsument ohne die Hilfe meiner Buchhändlerin wohl gar nicht darauf gekommen wäre, dass die Fortsetzung zu meinem Buch schon draußen ist, obwohl ich sie vielleicht gerade direkt vor Augen habe. Die Fäden der Zeit Bücher beispielsweise hätte ich im Regal nie und nimmer als zusammenhängendes Werk wiedererkannt. Ähnlich erging es mir auch bei den anderen von dir gebrachten Beispielen.

    Ganz liebe Grüße Tanja :o)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Nina,

    gerade über das plötzliche Fortsetzung-nur-noch-als-Taschenbuch-rausbringen habe ich mich auch schon mal aufgeregt - besonders in Bezug auf "Unsterblich" und "Angelfall", die ich beide bisher als Hardcover hatte. Ich kann's immer noch nicht so ganz fassen. Das Gleiche ist der Fall bei dem dritten Teil der "Die Insel der besonderen Kinder"-Reihe von Ransom Riggs, der auch nur noch als Hardcover erscheint - auch hier habe ich die beiden Vorgänger als Hardcover. :/

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Hey Nina ^^

    Mich ärgert sowas auch sehr! Ich hab auch das ein oder andere Buch im Regal wo sich das Format oder das Cover geändert haben. Die neuen Cover der "Unsterblich-Reihe" gefallen mir zwar an sich ganz gut, passen aber nicht so gut zur Geschichte wie die alten Cover. Außerdem habe ich die ersten beiden Bände daheim...und der dritte steht dann bald als Taschenbuch daneben, schon blöd.
    Was "Angelfall" angeht, gebe ich Marina recht, hier bin ich auch einfach froh, dass es weitergeht, ich hatte ehrlich gesagt nicht mehr damit gerechnet.
    "Die Fäden der Zeit" will ich auch noch gerne lesen. Die Bücher so nebeneinander zu sehen...ich hätte nie gedacht, dass sie etwas miteinander zu tun haben. Zugegeben mir gefallen beide Cover, aber wenigsten was den Titel angeht kann man sich doch vorher auf einen festlegen, wenn man das Cover schon so stark verändert...irgenwie muss man doch auch erkennen, dass die beiden Bücher zu derselben Reihe gehören.

    Schon schade, dass die Verlage sich nicht von Anfang an auf etwas festlegen könnne oder vielleicht sogar die Leser miteinbeziehen in Entscheidungen wie Coveränderungen.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Nina! :)

    Ich versteh das voll und ganz, mir ist das auch schon oft aufgefallen. Vor allem die Taschenbücher müssen eigentlich immer anders aussehen, als die Hardcover. Vermutlich, damit sie nach Jahren auffallen im Regal und sich der Trend ja auch immer ändert.
    Was mich schon seit Monaten stört... Ich brauche die Reihen immer einheitlich als Hardcover oder Taschenbuch. Hatte mir nach langer Zeit dann endlich die Tiger Reihe von Colleen Houck zugelegt, aber der letzte Band ist momentan nur als Hardcover erhältlich. Also habe ich den Verlag angeschrieben und gefragt und als Antwort kam: Sie sind sich überhaupt nicht sicher, ob das Buch noch als Taschenbuch verlegt wird. Deswegen verharre ich wartend und hoffend, dass es doch noch geschieht...

    Liebe Grüße,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Nina :)

    Mich ärgert sowas auch immer total und ich würde in solchen Fällen die Bücher manchmal gerne einfach irgendwo im hintersten Eck verschwinden lassen, weil sie im Regal als Reihe einfach nicht schön aussehen.

    Bei mir betrifft es explizit die "Unsterblich" - Reihe von Julie Kagawa. Mittlerweile weiß ich garnicht, ob ich den dritten Teil noch lesen werde, so sehr hat mir die Umstellung von Hardcover auf TB die Reihe schon vermiest!

    Aber auch die Saga von Thale (Monika Felten) ist so ein Fall. Band 1 und 2 stehen bei mir als TB im Regal und auf den ersten Blick sieht das Design passend aus. ABER: Band 1 glänzt, wohingegen Band 2 matt ist... *grrr*

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je, das ist natürlich total schade! :(
      Bei der Thale Saga würde ich mich wohl auch ein wenig ärgern, anderseits finde ich es nicht ganz so tragisch wie bei den Kagawa Büchern.

      ♥♥♥

      Löschen
  8. Hey Nina :)
    Mich haben Verlage auch schon so oft aufgeregt... Bei Angelfall hole ich mir zum Glück erst jetzt die TBs.
    Bei Unsterblich bin ich leider direkt betroffen. Ich LIEBE meine beiden HC Ausgaben, passen zu den anderen Reihen von Julie Kagawa, und jetzt den 3. als einzigen TB und ein Dutzend Hardcover. ..
    Ansonsten fällt mir noch: Throne of Glass, Falling Kingdoms und Elemental Assassin ein :/
    Mich ärgert sowas immer total >.<

    LG ♡
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsch dir ganz viel Freude mit Angelfall! Ich habe mir gerade Band 1 im Original gekauft. ;)
      Wie schade, dass du gerade die tollen HC Ausgaben der Unsterblich Reihe daheim hast. Auch wenn mir die TBs gefallen, ich hätte mir die Bücher wohl auch lieber "groß" zugelegt.
      Dass Falling Kingdoms auch von solchen Änderungen betroffen ist, wusste ich noch gar nicht. Danke für die Warnung. ;)

      ♥♥♥

      Löschen
  9. Grr, ich kenn das auch. �� va wenn sie dann auch noch die Größe ändern und das im Regal dann voll doof aussieht. Oder plötzlich von HC auf TB wechseln. Muxh hat das bei meinen Englischen bisher GsD nur einmal betroffen, aber ich habs bei anderen Reihen auch gesehen...Würd ja gerne wissen, wie die Verlage wirklich drauf kommen. Soll das wirklich verkaufsfördernd sein?!? Ich glaub eher das Gegenteil ist der Fall und alle sind verärgert.��

    Liebe Grüße, Doris ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie schade! :( Das Problem mit der Größe habe ich leider auch...meine Ausgaben der "Shatter Me" Reihe sind alle unterschiedlich hoch. Allerdings weiß ich eh noch nicht so recht, ob die Reihe in meinem Regal bleibt, oder nicht.

      ♥♥♥

      Löschen
  10. Hallo Nina

    mir ist das Problem bei der Angelfall Reihe aufgefallen, hier dachte ich zunächst, dass die Taschenbuchausgabe ein komplett neues Buch ist. Vielleicht sollte ich da mal zukünftig drüber nachdenken, meine Bücher auch nach Farbe zu sortieren.
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen