Unter dem Vanillemond



Unter dem Vanillemond

Originalausgabe
Reihe: Einzelband
Genre: Romance, Landscape, Historisch
Autor: Petra Pfänder
Verlag: MIRA Taschenbuch
Seiten: 304
Kaufen? 







Klappentext

Nach dem Tod ihres Vaters steht Annabel Hansen vor einer schweren Entscheidung: Was soll mit der Vanilleplantage geschehen, die ihr Vater auf Madagaskar betrieben hat? Nur widerwillig macht die junge Hamburgerin sich auf den Weg ins ferne Afrika und wird sofort gefangen genommen von der exotischen Schönheit der Insel: Von der tropischen Landschaft, den fremden Gerüchen, der Farbe des Indischen Ozeans. Plötzlich versteht sie, was ihren Vater immer wieder hierher gezogen hat. Doch als sie in seinen Unterlagen einen zärtlichen Liebesbrief und das Foto einer schönen Fremden findet, ahnt sie, dass die Insel noch mehr Geheimnisse birgt. Geheimnisse, die ihr bisheriges Leben in einem völlig anderen Licht erscheinen lassen ...



Rezension

Erster Satz: Der Mann saß allein am Ufer der halbmondförmigen Bucht und blickte zum Horizont.

Annabel ist eine erfolgreiche Anwältin in Hamburg und arbeitet hart, um ihre Karriere voranzutreiben. Ihr Vater ist das einzige Familienmitglied, das sie in Deutschland noch hat, doch ihre Beziehung zu ihm ist eher distanziert. Seine langen Reisen nach Madagaskar konnte sie als Kind nicht nachvollziehen und verabscheute die Zeit ohne ihn. Als ihr Vater Jahre später überraschend an einem Herzinfarkt stirbt, muss sie auf die Insel reisen um ihr Erbe anzutreten. In Afrika angekommen, verliebt auch sie sich mit jedem Tag mehr in den exotischen Ort und macht sich auf die Spuren des Lebens ihres Vaters in der Ferne..

Die Protagonistin lernt der Leser noch in Hamburg, ihrem geschäftlichen Umfeld kennen. Man spürt sofort, dass Annabel trotz ihrer beruflichen Errungenschaften in Deutschland nicht glücklich ist und sich gegenüber anderen Menschen abwesend und kalt verhält. Gründe dafür finden sich in der Vergangenheit: Annabel wuchs ohne ihre Mutter auf und fühlte sich vom häufig verreisenden Vater oft ungeliebt und alleine gelassen. Erst als sie selbst nach Madagaskar reist schafft es die exotische Insel sich langsam auch in ihr Herz zu schleichen und dort große Veränderungen vorzunehmen. Ab diesem Zeitpunkt wurde mir persönlich die Protagonistin sehr sympathisch.

Neben Annabels Versuch das Geheimnis um den Liebesbrief ihres Vaters zu lüften, erfährt man viel über die Kultur und den Glauben der Madagassen, lernt über den Vanilleanbau und entdeckt eine der faszinierendsten Inseln der Welt. Dabei stachen vor allem die Beschreibungen der fremdartigen Natur ins Auge, denn selten gelang es einer Autorin mir so lebhaft einen Ort näher zu bringen, den ich selbst noch nie bereist habe. Insgesamt hatte die Geschichte eine tolle Sogwirkung auf mich, die mich das Buch nicht mehr aus der Hand legen ließ. Das ist sicher auch dem einfachen Schreibstil der Autorin und der Kürze des Buches zu verdanken.

Der Abschluss der Geschichte ließ mich allerdings ein wenig unzufrieden zurück und kostet dem Buch auch einen Kolibri Abzug in der Gesamtwertung. Denn abgesehen davon, dass es viel zu abrupt zu Ende ging und ein paar mehr Seiten nicht geschadet hätten, war das Ende doch sehr voraussehbar und im großen Showdown stellenweise von unrealistischen Zufällen getragen. Ein ausführlicherer Abschluss samt glaubwürdigerer Wendungen wäre wünschenswert gewesen.

Cover

Cover und Titel des Buches sind eng mit dem Inhalt der Geschichte verbunden und kommen durch die nächtliche Ansicht auch sehr atmosphärisch daher. Besonders schön finde ich das nicht sofort ersichtliche Detail einer Kartenansicht von Madagaskar im Hintergrund.

Fazit

Unter dem Vanillemond entführt auf die exotische Insel Madagaskar und punktet vor allem mit tollen Landschaftsbeschreibungen und Einblicken in die Kultur der Einheimischen. Das Ende der Geschichte hat mich aufgrund seiner schnellen Abhandlung leider nicht ganz zufrieden stellen können, trotzdem ist das Büchlein ein Pageturner zum Träumen!

4 von 5 Kolibris



Vielen Dank an MIRA Taschenbuch und Lovelybooks für dieses Rezensionsexemplar!



Kommentare:

  1. Wow, dir Buchtitel ist echt wunderschön. Da musste ich direkt mal drauf klicken. Leider spricht mich die Story selbst nicht besonders an... aber es freut mich, dass dir das Buch im Großen und Ganzen gefallen hat :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Jacy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass die Geschichte dich nicht anspricht.
      Ich fand das Buch wirklich schön. :) ♥♥♥

      Löschen
  2. Hallihallo :)

    Ich hatte das Buch ehrlich gesagt auch schon in der Hand. Das Cover ist einfach traumhaft, aber der Klappentext hat mich nicht vollkommen überzeugen können. Aber schön, dass dir das Buch gefallen hat, vielleicht sollte ich dann meine Entscheidung doch nochmal überdenken xD

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen

/ * BACK TO TOP