Last Year's Mistake - Herzschmerz in der High School

by - Juli 03, 2017


Früher waren Kelsey und David beste Freunde. Sie waren unzertrennlich. Dann war da plötzlich mehr als nur Freundschaft. Doch Missverständnisse und verletzte Gefühle entfernten sie voneinander. Heute, ein Jahr später, hat Kelsey ihr altes Leben hinter sich gelassen. Neue Schule, neue Freunde, neuer Boyfriend, neues Ich. Doch da taucht David wieder auf. Und plötzlich ist alles wieder da. All die verdrängten Gefühle. Leidenschaftlich wie nie. Aber kann die große Liebe der Vergangenheit auch ihre Zukunft sein?


Ein Umzug der es ermöglicht sich selbst neu zu erfinden und die nicht immer so rosige Vergangenheit hinter sich zu lassen. Wer würde diese Chance nicht ergreifen wollen? Kelsey jedenfalls ist überglücklich und fest entschlossen ihr Leben endlich umzukrempeln. Doch kaum hat sie es geschafft sich in ihrer neuen High School einzurichten, taucht plötzlich David wieder auf, ihr bester Freund aus Kindertagen. Was ist so schreckliches zwischen den beiden vorgefallen, dass sie nun nicht mal mehr miteinander sprechen möchten? Diesem Rätsel geht der Leser in Last Year's Mistake auf den Grund und tappt dabei sehr lange im Ungewissen. Der Spannungsbogen bleibt dadurch bis zum Ende konstant und hält souverän bei der Stange. Erst nach und nach erfährt man Aufgrund dem Wechsel zweier Zeitstränge, Vergangenheit und Gegenwart, was zu Kelseys und Davids Zerwürfnis geführt hat.

In der Vergangenheit lernt man viel über Kelsey und ihre Familie und natürlich den Jungen von nebenan, der unerwartet ihr Herz höher schlagen lässt. Dabei ist die Stimmung die meiste Zeit eher drückend, denn Kelsey wird von ihren Mitschülern schlecht behandelt und auch ihre Familie kämpft mit Problemen. Eine ganze menge Szenen rührten mich beinahe zu Tränen, denn ich konnte mich sehr gut in Kelsey hineinversetzen und verstand ihre Verzweiflung. David erscheint zu dieser Zeit als ihr Fels in der Brandung, als einziger Freund an den sie sich wenden kann. Doch ehrlich gesagt wollte sich meinerseits keine rechte Sympathie für den Jungen einstellen. Schließlich kam es nicht selten vor, dass er Kelsey einfach im Regen stehen ließ und absolut gar nichts gegen die fiesen Schikanen unternahm, obwohl er das gekonnt hätte.

Ein Jahr nachdem Kelsey ihre alte Heimat verlassen hat, lernt man eine völlig andere, selbstbewusste und beliebte Protagonistin kennen, die ein unbeschwertes High School Leben zu führen scheint. Bis sie die Vergangenheit einholt und sich schlagartig alles ändert. Kelsey weiß in dieser neuen Situation oft nicht was sie sagen oder wie sie handeln soll. Dadurch geraten sie und David häufig aneinander und sind wahre Meister darin, sich gegenseitig zu verletzen. Auch ich musste mir manchmal die Haare raufen, weil mir das hin und her der beiden den letzten Nerv kostete. Das lag - wenig überraschend - wiederholt an David. Irgendwie hat er es geschafft in diesem einen Jahr noch unsympathischer zu werden. Irgendwann konnte ich absolut nicht mehr nachvollziehen, was Kelsey eigentlich so toll an ihm findet.

Als schließlich ans Licht kommt, was hinter dem großen Konflikt der beiden steckt, war ich ziemlich enttäuscht. Die Autorin hat es geschafft aus einer Mücke einen Elefanten zu machen und die gesamte Handlung einfach völlig über dramatisiert. Ich hatte schon total die schlimmen Vermutungen und dann war der eigentliche Grund so nichtssagend und unwichtig... Das war wirklich schade!



Fazit: Die authentischen Kelsey und ihre Vergangenheit konnten mich berühren. Trotzdem war Last Year's Mistake eher eine Enttäuschung für mich. Der Konflikt der Geschichte wurde zu sehr aufgebauscht und die Lovestory konnte mich wegen des unsympathischen Protagonisten leider nicht abholen.

Originaltitel: Last Year's Mistake | Autor: Gina Ciocca | Seiten: 352 | Taschenbuch | cbt

You May Also Like

8 Dünger dagelassen

  1. Ach, das ist ja schade, dass dir das Buch nicht gefallen hat. Mir ist das Cover schon ein paar Mal aufgefallen, aber ich glaube, das ist nichts für mich :D

    Liebe Grüße
    Meiky

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Nina,
    eigentlich hörte sich das alles gar nicht so schlecht an. Wenn dich einige Szenen sogar schon zu Tränen rühren konnten, dann spricht das für das Talent der Autorin. Schade, dass der weitere Verlauf der Geschichte dann doch so den ein oder anderen Kritikpunkt innehatte.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das dachte ich anfangs beim Lesen auch. ;) Nach dem tollen Einstieg ging es allerdings schnell bergab...und dann war es die meiste Zeit ein ständiges auf und ab der Gefühle bei mir. Am Ende war ich dann enttäuscht und habe das Buch mit seeehr gemischten Gefühlen zur Seite gelegt. Deshalb hat es leider insgesamt nicht so gut abgeschnitten.

      Löschen
  3. Hi Nina,

    ach das ist ja wirklich schade, vor allem weil der Anfang ja sehr spannend und gefühlsintensiv war. Aber wenn dann die Auflösung so gar nicht passt, vermiest einem das das ganze Buch :-(

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Nina :)

    Die Grundidee hört sich eigentlich ziemlich gut an, schade, dass dir das Buch dann schlussendlich doch nicht so gut gefallen hat. Mich würde es aber sicherlich auch stören, wenn so ein kleiner Konflikt unnötig aufgebauscht wird und das Ende dann doch eher enttäuschend ist. Schade eigentlich!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
  5. Hey,

    eine schöne Rezension :) Mir ist das Buch auch schon ein paar Mal aufgefallen, gerade wegen des Covers und dem Titel, aber so, wie du den Verlauf der Handlung beschreibst, bin ich nicht sicher, ob es mir gefallen würde... und es ist schade, dass es für dich so eine Enttäuschung war, vor allem, wenn der Anfang gut war.

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Kerstin! :)
      Vielleicht liest du dich einfach mal in die Leseprobe. Ich habe auch schon viele Rezensionen gelesen, die durchaus sehr positiv waren. Manchmal sind Geschmäcker eben unterschiedlich. Vielleicht bin ich aber auch schon zu alt? Ich weiß es nicht. :(

      Bussi
      Nina

      Löschen